Geburtstagsparty à la Südafrika

HIEP HIEP HOERA!

Ob nun afrikaans oder deutsch: Die Partygäste in unserer Gebirgsschützenhütte hatten für lautstarke Hipp-hipp-hurra-Rufe wahrhaftig allen Grund – war doch nicht nur das südafrikanische Geburtstagskind zu feiern, sondern auch ein Ambiente und Programm zu bejubeln, das es in sich hatte: Mitten in die herrlichste bayerische Idylle hatte sich dekoratives Safari-Getier geschlichen, es gab die Klassiker der legendären „Las Paraguayos“ zu hören, die atemberaubende Cocktail-Show von Taketwo zu bestaunen und die faszinierenden Einlagen von Lutz Joppes Artisten-Truppe zu bewundern – alles im Komplettpaket geplant und organisiert von Frühauf Genuss. Ans südafrikanische Motto hielt sich dann auch die Speisenfolge: Als Fingerfood wurde neben Bergkäse-Quiche und Tatar-Talern „Bobotie“ gereicht, eine afrikanische Hackfleisch-Spezialität.

Das folgende Menü erstreckte sich von einer Variation vom Südafrikanischen Thun über Süßkartoffel-Risotto bis zum zwischen Pretoria und Kapstadt sehr beliebten „Dom Pedro“, einem Crèmedessert mit Amarula-Likör und Knuspergâteau. Und weil Südafrika ja doch recht international geprägt ist, machten sich als Hauptgang unsere klassisch französischen „Tournedos Rossini“ und eine asiatische Tom Kha Gai als Mitternachtssnack auch ganz wunderbar – ebenso wie der französische Champagner und der deutsche Riesling neben den berühmten südafrikanischen Weinen, in diesem Fall einem weißen Buiten Blanc und einem roten Fusion Stellenbosch. Und so hieß es dann auch bestens gelaunt: „Aufs Wohl!“ – beziehungsweise „Gesondheit!“